Rückblicke: Franken-TV beim MGV

_________________________________________


_________________________________________



Stacks Image 343
OBERFERRIEDEN sucht den Super-Chor - Proben für Kinderhilfswerk UNICEF in vollem Gange - Spenden-Konzert am 28. Juni 2015

"Ihr seht mich strahlen. Ich bin begeistert.", beschreibt MGV (Männergesangsverein) Vorsitzender Matthias Peters die Infoabende der Frauen und Männer im Gemeindehaus. Das Interesse war beachtenswert und die ersten Chorproben sehr zufriedenstellend. Ziel ist es am 28. Juni im nächsten Jahr ein großes Konzert unter dem Projekt-Motto "Ein Dorf singt für Unicef" auf die Beine zu stellen, bei dem möglichst viel Geld für einen guten Zweck (Kinder in Syrien) gespendet werden soll. Elisabeth Abendroth aus Ezelsdorf, langjährige Ansprechpartnerin für Unicef in der Region Nürnberg, wird die Spendensumme dann ordnungsgemäß übergeben. Der Bote verfolgt ebenfalls dieses soziale Event, das wohl zurzeit eines der Größten im Landkreis ist.

Stacks Image 346
Wie kann man die Gemeinde fördern und das Dorfleben lebendiger gestalten? Das war wohl die Ausgangsfrage, die den MGV Oberferrieden zu diesem Vorhaben bewegte, vor allem viele Frauen kamen auf die Vorstandschaft zu und beide Chöre beginnen schon jetzt mit den Chorproben, die das gesamte Jahr in regelmäßigen Abständen stattfinden werden. Diese sind auch den Vereinsnachrichten unter "Burgthann" zu entnehmen. Die kleine Getränke-Gebühr in den Proben, um die Stimme zu ölen, fließt bereits in die Spendenkasse für das Kinderhilfswerk.

Stacks Image 375
"Herzlich willkommen in der Casting-Show. Nur die Besten werden auftreten.", scherzte Peters. Doch da jede Stimme zählt und der Männer- und Frauen-Chor im Zelt am Gasthaus "Weißer Löwe" am Konzerttag möglichst groß aufgestellt werden soll, sprach der Vorsitzende natürlich alle Anwesenden an. Zwei Kinderchöre sind ebenfalls in der Planung. Alle Lieder werden auf Deutsch gesungen mit Orchesterbegleitung der Marktkapelle Postbauer-Heng. Die Fäden liegen hier vor allem in den Händen des Chorleiters Gerhard Pühler. Er klärte an den Infoabenden über den Ablauf der Liederfolgen auf und brachte Videobeispiele mit. "Oje, ich weiß gar nicht, ob ich stimmlich soweit hoch komme!", rief eine Teilnehmerin. Während der ersten Chorproben waren die Damen überrascht und staunten nicht schlecht, wie gut sie nach bereits einer Stunde Übung den Ton fast richtig trafen. Rhythmisch jedoch waren sie recht schnell unterwegs, so dass Pühler scherzhaft preisgab: "Nicht so schnell. Keine Sorge, wir werden schon noch rechtzeitig mit dem Lied fertig." Das war wohl wirklich "Something stupid".

Stacks Image 386
Waren die Frauen anfangs noch etwas schüchtern, so erklang am Ende Sopran und zweimal Alt mit fast 70 Gesangslustigen stimmkräftig im Gemeindehaus. Bereits mehr Erfahrungswert vom Jubiläumskonzert 2010 hatten die Männer. Etwas weniger, nämlich fast 60 Herren, gaben ihre Stimme zum Besten. Zu Beginn sangen sie sich mit "Marina" warm. Da der MGV dieses Projekt veranstaltet, war es eine Selbstverständlichkeit, dass man sich beim ersten Chortreff zuprostete: "Auf ein gutes und erfolgreiches Probenjahr!", hörte man es im Raum rufen. Es bebten fast schon die Wände als gegen Ende der ersten Stunde erster und zweiter Tenor und erster und zweiter Bass gemeinsam ertönten. Somit waren die "Casting-Shows" beendet und es gab selbstverständlich keine Ausscheidungen.

Stacks Image 397
Am großen Spenden-Konzerttag gibt es nach dem Kirchgang einen Frühschoppen. Nachdem man dann zu Mittag gegessen hat, werden am Nachmittag die Chöre feierlich in das Zelt einziehen. Nach der Begrüßung soll es bei hoffentlich schönem Wetter einen erfrischenden Lieder-Regen, zusammen mit der Marktkapelle Postbauer-Heng unter der Leitung von Anita Hiltner, geben. Um dem Konzert eine erquickende, spritzige Nuance zu verleihen wird dem Publikum mit vielen Überraschungseffekten ordentlich eingeheizt. Die bekannten Gesangsstücke sind auf die Chöre zugeschnitten. Unter anderem wird von dem Männer-Chor zu hören sein "Griechischer Wein" und "Fürstenfeld" und von der Frauen-Gruppe "I have a dream" und "The lion sleeps tonight" sowie viele andere Songs. Eine willkommene Zugabe mitunter, bei der alle Beteiligten auf der Bühne stehen werden, ist "Tabaluga" (von Peter Maffay), das der Veranstaltung letztendlich die Krone aufsetzen soll - auf dass die Spendenkasse schließlich ordentlich klingeln möge.

Stacks Image 408
Im Großen und Ganzen war der Start mehr als gelungen und der Spaßfaktor groß. Die Vorstandschaft des MGV Oberferrieden würde sich an noch mehr Stimmen erfreuen, um dem Ziel "Ein Dorf singt für Unicef" einen weiteren Schritt näher zu kommen. "Es ist etwas Überwindung, Mut und Selbstvertrauen erforderlich, aber der Spaß soll an vorderster Stelle stehen.", so Gerhard Pühler. Matthias Peters fügte hinzu: "Am Ende kann man dann sagen: Ich war bei dieser Großveranstaltung für den guten Zweck dabei." Schließlich stärkt diese Aktion auch das Selbstbewusstsein bei jedem. Am 10. Juli 2015 findet zum feierlichen Ausklang eine Abschlussparty mit Grillen für alle Sängerinnen und Sänger am alten Feuerwehrhaus statt. Anmeldungen und Infos erhält man bei den Ansprechpartnern Vorstand Matthias Peters Tel. 09183/8015 und Walter Rühl Tel. 09183/4395 oder 903666 ferner unter mgv-oberferrieden.de oder sabine-roesler.de (Link Journalismus).

Text und Bilder: Sabine Röster